16. Dezember 2018

Liebes Sternschnüppchen Marie. Heue habe ich Ruhe im Sturm der Vorweihnachtszeit gefunden, indem ich erst gar nicht aufgestanden bin, sondern fast den ganzen lesend und Film schauend im Bett verbracht habe. Das war erholsam. Meine Familie war verstreut, so dass ich wirklich Ruhe und Zeit hatte. Erst kurz vor 16:00 Uhr habe ich mich angezogen, um mit Ingrid zum Geschichten hören in den Galmwald zu fahren. Das war eine schöne Erfahrung. Dort, in der Galmhütte, bei Kerzenschein, Kaminfeuer und Erdnüssen und Mandarienen hörten wir die tollsten Weihnachtsgeschichten. Viele mit Tiefgang.

So z.B. die mit den Altlasten, die uns hindern, unseren Weg zu gehen. Oder die aus der Perspektive von einem Hund, der den Weihnachtswahnsinn der Menschen nicht versteht. Und dann war da die Geschichte des Junden, der mit dem Schlitten einen Unfall hatte. Und auch die Geschichte der Fremden, die mit ihren exotischen Köstlichkeiten, sich nicht dazugehörig fühlt. Auch in ihr habe ich mich gesehen.

Dann gab es noch Kürbissuppe und auf dem Rückweg haben wir kurz bei einer Freundin angehalten, die heute ihr Weihnachtsfenster hatte.

Ja, all dies sind Momente der Ruhe. Momente, die, wenn auch vom Schnee und Matsch rutschig und schwierig sind, ich am Arm eines Menschen verbringen kann, dem ich vertraue.

Liebes Sternschnüppchen. Da Lara heute Abend sich den Fuss verknackst hat, wünsche ich mir für sie Heilung, so dass sie morgen wieder besser auftreten kann. Danke Sternschnüppchen. Es war ein guter dritter Advent.

15. Dezember 2018

Liebes Sternschnüppchen Marie. Der Tag neigt sich dem Ende, und ich sitze heute alleine daheim. Die Mädels sind bei ihren Grosseltern und Stéphane hat einen Männerabend.

Heute früh wurde ich durch’s Telefon geweckt und musste feststellen, dass mein Körper nicht unter Stress funktioniert. Sobald ich „MUSS“ schaltet mein Körper auf sturr, und ich kann mich nicht gut bewegen. Es braucht danach Stunden, um die sonst schon eingeschränkte Leichtigkeit wiederzuerlangen.

Dafür durfte ich heute Lara im Konzert bewundern. Es hat mir gut gefallen, was ihr Orchester in der Kirche präsentiert hat. Und ich denke, ich habe auch eine Idee bezüglich Alina – Sternschnüppchen, ich höre, was gesagt wird.

Liebes Sternschnüppchen, was wünsche ich mir heute? Ich wünsche mir, dass ich immer wieder dir Ruhe im Sturm finde, um mich zu entspannen, damit ich gelassener mit der aktuellen Situation umgehen kann. Ja, das wünsche ich mir. Danke.

14. Dezember 2018

Guten Abend liebes Sternschnüppchen. Heute bin ich meinem Traum einen Schritt näher gekommen. Ich habe eine weitere Therapeutin in mein Team aufgenommen. Sie arbeitet mit dem Atem. Und du glaubst es nicht, doch natürlich glaubst du es, anschliessend konnte ich besser laufen. Diese Arbeit wird mir weiterhelfen, meinen Körper besser und besser zu verstehen – nein, sagen wir lieber, meinen Körper besser zu hören. Es geht nicht immer ums VERSTEHEN, auch wenn in dem Wort STEHEN, steckt, manchmal geht es im ersten Schritt “nur” um das Zuhören. Und ich möchte meinem Körper mehr Gehör geben. Durch diese Atemtechnik, kann ich Positives Einatmen und Schweres, nicht Hilfreiches, Hemmendes… ausatmen. Ich bin sehr auf nächste Woche gespannt. Danke, Danke, Danke. Ach, und ich bin nur bei ihr, weil ich meiner Intuition gefolgt bin. Eigentlich meinte sie im ersten Telefonat, dass ich eher zu einer Ergotherapeutin gehen soll. Aber ich habe hatte gesehen, dass sie in NY studiert hat und ihr Bild hat mir gefallen. Mein Bauch hatte recht…

Heute Abend spielt Alina in der weihnachtlichen Vortragsübung der Musikschule. Vielleicht wird es das letzte Mal sein, dass ich sie mit einer Geige auf der Bühne sehen werde, denn sie will aufhören. Es mache sie in ihrem Herzen nicht mehr glücklich, ist die Aussage. Es tut mir weh zu sehen, wie oft sie, wenn es mühsam wird, aufhört. Ich bin ratlos, wie ich mich verhalten soll. Soll ich sie gewähren lassen, denn zwingen möchte ich sie auch nicht. Lernt sie dadurch immer aufzugeben? Oder soll ich sie unterstützen, weiterzumachen, gegen ihren eigenen Wunsch und lehre sie damit, nicht auf ihre eigene innere Stimme zu hören? Wie ich das Ding auch drehe, es kommt nicht nur Gutes dabei raus.

Deshalb, liebes Sternschnüppchen, leite mich in dieser Frage. Ich bin ratlos. Ich weiss nicht, was das Richtige ist. Inspiriere mich. Gib mir eine Idee. Oder zeige mir auf eine deiner originellen Wege, was du mir vorschlägst. Vielleicht siehst du sogar ihren Weg, lass mich doch spüren, was ich als Mama tuen soll. Danke liebes Sternschnüppchen.

13. Dezember 2018

Guten Abend mein Sternschnüppchen. Es ist jetzt 17:33 und schon dunkel, d.h. du bist “bei der Arbeit”.

Heute war ein ganz normaler Tag im Büro. Mein SoulCollage® Workshop im Januar ist parat. Ich habe alles vorbereitet und für den theta healing Kurs ist auch schon fast alles parat.

Der morgendliche Spaziergang in der kalten Winterluft war wirklich schön – allerdings nur so lange ich an Stéphanes Arm ging.

Jetzt bin ich müde vom Reflektieren, vom Nachdenken… jetzt mag ich nicht mehr.

Und mein Wunsch heute Abend ist auch ganz klein. Liebes Sternschnüppchen Marie, ich möchte meinen heutige Wunsch meinem grossen Wunsch schenken, das an dem ich gestern “rum-manifestiert” habe. Soll er Flügel bekommen und sein eigenes Leben entwickeln. Das wünsche ich mir. Danke.

12.Dezember 2018

Guten Abend liebes Sternschnüppchen. Ich hoffe, du hast dicke Socken an, eine Mütze, einen dicken Schal und bist sonst auch winterlich gekleidet, denn es ist kalt.

Heute ist ein besonderer Tag. Es ist der 12.12. und vor 6 Jahren habe ich geheiratet. Damals war es noch kälter, es schien die Sonne wie heute, aber wir hatten Schnee. Mittlerweile kann ich Stéphane meinen Ehemann nennen, ohne zu stocken. Es hat Zeit gebraucht.

Die Mädels haben uns heute Abend ein candlelight dinner gekocht. Mit griechischem Salat und Nudeln mit Tomatensosse. Kerzenlicht und Erinnerungslachen zu viert. Es war schön.

Und zur Feier des Tages habe ich heute auch wieder mit Agne gearbeitet. Ich hatte keine Lust, Probleme zu wälzen, also haben wir einen Traum manifestiert. Und was für eine schöner Traum, er ist. Ich freue mich, ihn ins Leben zu gebären.

Und ich habe mich mit der Vorbereitung des Jahreskartenworkshops beschäftigt. Ich freue mich jetzt schon. Nahrung für die Seele. Es wird ein toller Tag für alle Teilnehmer. Egal wie viele kommen. Momentan sind wir zu viert.

Liebes Sternschnüppchen, gestern Abend habe ich mir den Film “The Shack” angeschaut, von dem ich jeden Tag einen Kalenderspruch meinen Freundinnen schicke. Ja, auch ich bin schuldig, Richter zu spielen und zu verurteilen. Ja, auch ich bin schuldig, nicht um Hilfe zu bitten, wenn ich keine Antworten mehr habe. Und daraus ergibt sich mein Wunsch an dich Sternschnüppchen. Ich gebe mich in die Hände dessen, der grösser ist als  ich. Ja, ich sehe nicht das gesamte Bild. Ich sehe nur einen Ausschnitt. Und meine körperlichen Einschränkungen, die ich momentan spüre sind vielleicht mit Sachen verbunden, die ich nicht wahrnehme. Aus dem Grund, lass mich dir vertrauen, dass du mich liebst, dass du nur mein Bestes willst, dass es keine Bestrafung ist, dass es nur Liebe zwischen uns gibt…

Love is meant to exist
within a relationship, Mack.
That’s all we wanna have with you.
Even if you can’t see it.
You are in the center
of our love and purpose.
As beautiful as all this is,
it’s nothing compared to how we see you.—

Mackenzie, you’re trying
to make sense of your world
based on a very incomplete picture.
It’s like looking through
the knothole of your pain.
The real underlying flaw in your life
is that you don’t think that I’m good.
I am!—

And if you knew me
and how much I love you,
then even when you don’t understand,
you could know that I am at work
in your life for good.
And then you would trust me.

11. Dezember 2018

Guten Abend liebes Sternschnüppchen. Ja, Gönnen ist ein grosses Thema. Ich habe mich heute ertappt, dass ich wieder fast neidisch geworden wäre. Aber ich habe mich mit mütterlicher Liebe, mir selber zugewandt und mich ans Gönnen erinnert. Es ist ein Prozess und er hat begonnen.

Yoga war gut heute. Ich war nicht so frei danach wie letzte Woche, aber ich war heute morgen auch wackeliger unterwegs als sonst. Unsere Yogalehrerin ist in die Stunde mit dem bekannten Zitat gestartet

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

 den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

 und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

 God, grant me the serenity to accept the things I cannot change,

 Courage to change the things I can,

 And wisdom to know the difference.

 Living one day at a time,

 Enjoying one moment at a time,

 Accepting hardship as a pathway to peace,

 Taking, as Jesus did,

 This sinful world as it is,

 Not as I would have it,

 Trusting that You will make all things right,

 If I surrender to Your will,

 So that I may be reasonably happy in this life,

 And supremely happy with You forever in the next.

 Amen.

Wir haben zwar nur die ersten drei Zeilen gehört, aber es passt momentan doch wie die Faust auf’s Auge. Deshalb liebes Sternschnüppchen hör mein Gebet:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

 den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

 und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

 Einen Tag nach dem anderen zu leben,

 einen Moment nach dem anderen zu genießen.

 Entbehrung als einen Weg zum Frieden zu akzeptieren,

 sie anzunehmen, wie Jesus es tat:

 diese sündige Welt, wie sie ist,

 und nicht, wie ich sie gern hätte,

 zu vertrauen, dass Du alles richtig machen wirst,

 wenn ich mich Deinem Willen bedingungslos ausliefere,

 sodass ich in diesem Leben ziemlich glücklich sein möge

 und im nächsten Leben für immer überglücklich.

 Amen.

10. Dezember 2018

Ach liebes Sternschnüppchen. Das Wetter schafft mich. Heute Abend war es so Schneematsch. Das Schlimmste was ich mir vorstellen könnte. Solche Angst auszurutschen. Solche Angst hinzufallen.

Und dabei war der restliche Tag doch gut. Der morgendliche Spaziergang mit Stéphane. Das sich sicher fühlen. Gehalten werden. Auch der Regen hat mich nicht gross gestört. Ja, wir sind nass geworden, aber ich bin sicher neben ihm marschiert. Ja, wann immer es etwas runter ging, zogen sich schon meine Eingeweide zusammen, aber ich marschierte weiter und weiter.

Und heute Abend dann der Pilateskurs auf dieser Rolle. Da spüre ich, wo mir der Halt, die Sicherheit fehlt. Und die kompensiere ich durch Verspannungen im restlichen Körper. Ich konnte z.B. nicht beide Beine hochheben, während ich auf der Rolle lag. Es ging einfach nicht.

Ich möchte noch der menschlichen Fee PXXXX danken, dass sie mich abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht hat. Auch an ihrem Arm konnte ich gut laufen.

Liebes Sternschnüppchen Marie. Heute habe ich einen ganz anderen Wunsch. Ich möchte gerne Neid überwinden. Ich möchte gerne aufhören, mich mit Anderen zu messen, um dann als Gewinner oder Verlierer dazustehen. Ich bin weder das eine noch das andere. Ich bin ich. Und der Kuchen des Erfolges ist nicht begrenzt. Es hat genug Kunden für uns alle. Und nur weil eine Kollegin mehr Kunden hat, möchte ich diesen Neid nicht mehr spüren. Ich möchte mich für sie freuen können, oder wenigstens ganz neutral die Information aufnehmen. Was soll den Neid ersetzen? Grosszügigkeit. Gönnen. Anerkennung. Ich mag GÖNNEN. Liebes Sternschnüppchen, gib mir doch bitte mehr Gönnen. Danke schön.

9. Dezember 2018

Liebes Sternschnüppchen Marie. Mein “Faulenz-Sonntag ich ziehe nicht mal meinen Schlafanzug aus” neigt sich dem Ende. Und genau das habe ich wirklich nur gemacht – nichts. Ich habe einem schottischen Komiker zugehört, mich an seinem schottischen Akzent und seinem bösen Humor erfreut, ich habe Kaffee und Tee getrunken, Raclette gegessen und ein wunderschönes Kinderbuch ausgelesen. Die Geschichte der kleinen Fee Daisy. Nun, klein ist sie eigentlich gar nicht, denn sie rettet mir ihrer besten Freundin Philippa unsere Welt. Das Buch handelt von Mut, vom Glauben an das Nichtsehbare, von der Kraft der Freundschaft und dem sich für den Anderen einsetzen. Und Alina hat uns eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen, was ich sehr schön fand. Auch sie mit einem tieferen Sinn.

Und ich habe mir eine andere Aura Soma Flasche rausgesucht, denn meine Nr. 7 ist leer. Erstaunlicherweise mischt sich die alte wie auch die neue Flasche zu Olivgrün

Aura-Soma Equilibrium B7 Gelb über Grün

  • Farben: Gelb/Grün
  • Geschüttelte Farbe: Olivgrün
  • Name: Der Garten von Gethsemane
  • Körper: Solarplexus, Herz-Chakra, Kehl-Chakra
  • Anwendung: Im Bereich des Herzens um den ganzen Körper herum, Solarplexus.
  • Kurzinfo: Wir gewinnen neues Vertrauen in das Leben.

Positive Persönlichkeitsmerkmale

Vertrauen und Glaube sind für diesen Menschen zwei wichtige Pfeiler im Leben. Er kennt und versteht seine Mitmenschen und weiß, was sie brauchen. Seine Kraft und Weisheit bringt er womöglich aus früheren Leben mit. Und im Jetzt kann er diese Fähigkeiten seiner Umwelt zugute kommen lassen. Dieser Mensch weiß sich auszudrücken, er ist gern unterwegs und steckt voller Energie.

Herausforderungen

Die Stärken anderer weiß dieser Mensch zu sehen und zu schätzen. Nur bei sich selbst stößt er in diesem Punkt an Grenzen. Oft hat er Angst vor den kleinen Dingen des Alltags. Man mag ihn sogar als infantil und gleichzeitig arrogant und überheblich empfinden. Daran gilt es auf jeden Fall zu arbeiten.

Geistige, emotionale und spirituelle Ebene

Diese Flasche kann für einen Menschen stehen, der sich selbst belügt – der seine Schwächen kennt, sich diese aber nicht eingesteht. Hier geht es um den Glauben, aber nicht nur den Glauben an eine höhere Macht, sondern den Glauben an sich selbst. Dieser Person mangelt es an Orientierung. Sie weiß nicht wohin und vor allem nicht auf welchem Weg. Nicht umsonst wird sie von Sorgen und Ängsten um sich und die eigene Zukunft geplagt. Alledem setzt eine zu große Portion Egoismus quasi noch die Krone auf. Diese Herausforderungen sollte sich der Betreffende bewusst machen und daran arbeiten. Dabei kann die Flasche 7 wertvolle Dienste leisten. Sie lässt uns erkennen, welche Steine unseren Weg pflastern, und sie gibt uns die Kraft, die Steine aus der Spur zu räumen. Wir sehen klarer, was tief in uns vorgeht, treibt uns zu Entscheidungen an und hilft uns, die Dinge nüchtern zu betrachten. Der Mensch kann wieder Freude empfinden und lässt seine Ängste los. Auch Gefühle von Neid und Eifersucht schiebt man leichter zur Seite. Wir gewinnen auf emotionaler Ebene insgesamt an Reife.

Körperliche Ebene

Gelb/Grün wird eine positive Wirkung bei Herzbeschwerden und Problemen mit dem Nervensystem nachgesagt. Auch bei Knochenbrüchen und Verstopfung soll die Flasche 7 ihre positive Wirkung entfalten.

Affirmation

Ich habe keine Grenzen, außer denen, die ich mir selbst setze.

Aura-Soma Equilibrium B31 Grün über Gold

  • Farben: Grün/Gold
  • Geschüttelte Farbe: Olivgrün
  • Name: Die Fontäne
  • Körper: Herz- und Solarplexus-Chakra
  • Pflanzenauszüge: Lavendel, Färberdistel, Sonnenblume
  • Kristallenergien: Rosenquarz, Kalzit, Zinkit
  • Anwendung: Zwischen dem Herzbereich und dem Bereich knapp unter dem Bauchnabel.
  • Kurzinfo: Überwindung tiefer Angst. Gerade nach traumatischen Erlebnissen hilft uns B31 dabei, unseren mentalen, geistigen Ausgleich wiederzufinden. Wir können wieder Glück empfinden. Die innere Verwirrung findet ein Ende. Wir erkennen schneller und leichter die eigene innere Wahrheit. B31 bietet sich auch in besonderen Stresssituationen an, etwa vor einer Prüfung oder einer anderen Herausforderung, die unseren Puls in die Höhe schnellen lässt.

Merkmale

  • ein mit Wissen und Weisheit erfülltes Herz
  • die Fülle der inneren Erfahrungsschätze steht in jedem Moment zur Verfügung, um dem Leben die Richtung zu geben
  • in der goldenen Mitte liegt die Wahrheit
  • eine reiche Gefühlswelt in sich tragen
  • reifes Sozialverhalten und Interesse am Gemeinwohl
  • den eigenen Weg in Selbstsicherheit beschreiten
  • Selbstkenntnis führt zu stetem Wachstum
  • nach Enttäuschungen das Herz wieder öffnen

Persönlichkeitsmerkmale

Dieser Mensch hat einen Hang zur Diplomatie. Er ist anderen gegenüber herzlich und schafft einen guten Teamgeist. Ist verantwortungsbewusst und sieht die Verantwortung. Trägt viel Freude in sich, weil die Weisheit seines ausgeprägten Bauchgefühls und sein Herz im Einklang stehen. Er weiß, wie er sich innerlich und äußerlich mehr Platz zur persönlichen Entfaltung schaffen kann. Hat vieles überwunden. Besitzt einen tiefen Glauben an das Göttliche und an sich selbst. Liebt die Natur und ist verbunden mit den Devas und Erdgeistern.

Herausforderungen

Mögliche Herausforderungen können sein, dass es an Vertrauen und dem Gefühl von Glück fehlt. Dieser Mensch fühlt sich von der Welt abgeschnitten. Er hat viele negative, aber keine positiven Empfindungen. Fühlt sich unausgeglichen.

Geistige, emotionale und spirituelle Ebene

Die B31 hilft, mit dem Sonnenschein im Herzen in Kontakt zu kommen. Dies bedeutet, wir können inneres Glück finden. B31 öffnet die Tür unseres inneren Gefängnisses. Grenzen, die wir uns ständig selbst ziehen, lösen sich auf. Diese Flasche unterstützt uns dabei, aufmerksamer zu werden und mit Devas und Erdgeistern in Beziehung zu treten. Kann die mentale Stabilität wiederherstellen, kann vielleicht Verwirrung lösen. Gibt Hoffnung. Öffnet den Zugang zur eigenen, inneren Wahrheit und fördert den Gewinn von Wissen durch Erfahrungen. Kann bei Herzensentscheidungen nützlich sein. Bringt Glück in ein freudloses Leben. Unterstützt das Loslassen von starken Irritationen. Verbindet sich mit dem Herzen auf eine freudige und zufriedenstellende Weise.

Affirmation

Ich lasse meine Angst los und finde Sonnenschein in meinem Herzen.

Liebes Sternschnüppchen, da ich heute so viel von Daisy gelesen habe, von der Freundschaft, die es einmal zwischen Menschen und Feen gab und von den Steinkreisen, die als Portale zwischen den Welten dienen, möchte ich heute dich einfach nur ganz fest drücken. Meine täglichen kleinen Gespräche mit dir, sind mir jetzt schon ans Herz gewachsen. Das kurze Zurückblicken auf den ausklingenden Tag verbunden mit dem Gedanken an den morgigen Tag, sind mir wichtig. Du bist mir wichtig. Ich danke dir, dass du für mich und alle anderen Menschen da bist, die an dich glauben – und auch für die, die nicht an dich glauben. Du hast den Freundschaftsbund nicht gebrochen, obwohl wir Menschen euch Naturkräfte so schlecht behandelt haben. Danke Danke Danke für alles.

8. Dezember 2018

Guten Abend liebes Sternschnüppchen. Da es jetzt schon fast ganz dunkel ist (17:13), denke ich, dass du dich gerade parat machst, um loszufliegen.

Ich hatte heute einen eher ruhigen aber sehr ungeplanten Tag. EIGENTLICH wollten wir zu einem Weihnachtsmarkt nach Deutschland fahren. Nun, dann kam eine Orchesterprobe dazwischen, dann das traditionelle Kerzenziehen im Nachbardorf, dann der Fakt, dass heute ein katholischer Feiertag ist, und die Geschäfte geschlossen sind, dann ein notwendiger Besuch in der Bibliothek. Ich habe aufgegeben, denn das Wetter wollte auch nicht mitspielen. Also kein Weihnachtsmarkt.

Gestern habe ich eine Freundin gefragt, ob sie einen Wunsch hat, und sie hat ihn gar nicht für sich genutzt, sondern für mich, was ich sehr sehr lieb von ihr finde. Liebes Sternschnüppchen, hier also BXXXXXX’s Wunsch für mich:

Ich will dich ohne Stöcke gehen sehen!!!!

Ich spüre,,,,,

Ich sehe es ,,,,,

Ich wünsche mir, dass du meine Umarmung jetzt spürst 

Ja, ich sehe es auch. Ja, manchmal spüre ich es auch. Und die Umarmung, die habe ich auch bis ins Mark gespürt. Dankeschön.

7. Dezember 2018

Liebes Sternschnüppchen. Wow, mein Wunsch ging in Erfüllung in einer Tiefe und Intensität, die ich mir so nie hätte vorstellen können. Ich danke dir. Ich danke dir.

Zuerst die Körperreise bei Christine. Da sag ich gar nichts zu. So wunderbar. So emotional. So schön. Ich verspreche dir, meine kleine Anja, ich werde gut zu dir sein. Ich werde dir Sicherheit, Geborgenheit, Nähe und Liebe geben.

Dann den Regenbogen, den ich am Himmel sehen durfte auf dem Weg nach Hause. Das war so schön. Ich hab dich lieb, kleiner Regenbogen.

Dann der unerwartete Besuch einer lieben Freundin, RXXX. Ich danke dir, dass du dich mir anvertraut hast. Ich bin für dich da. Du kannst auf mich zählen.

Dann, nach dem Mittag habe ich eine andere Freundin angerufen und habe mich in ihrer samtigen Stimme geborgen gefühlt. BXXXXXX ist so eine gute Zuhörerin, dass es sogar eine Pause gibt, wenn ich fertig erzählt habe. Das ist was ganz Besonderes, in der Stille die Wertschätzung zu spüren.

So liebes Sternschnüppchen, heute bin ich so verwöhnt worden, so reich beschenkt worden, dass ich mich wunschlos glücklich fühle. Heute wünsche ich uns allen das Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit, Nähe und bedingungsloser Liebe.